Musikfestspiele Saar 2021 – Liederabend mit Antonia Argmann (Harfe)

»Naturgeister«

Antonia Argmann, Harfe
Maximilian Argmann, Bariton

»Der Wein ist die edelste Verkörperung des Naturgeistes.« – Friedrich Hebbel

Noch vor den Obstbäumen ist der Wein die nachweislich älteste Kulturpflanze. Eine Spurensuche führt in das heutige Syrien. Eine Traubenpresse, die auf das Jahr 8.000 v. Chr. Datiert wird, ist das älteste Weinrelikt überhaupt. Im heutigen Georgien vergruben Menschen den Wein in Tongefäßen, um ihn zu konservieren; dies geschah nachweislich um 6.000 vor Christus.  Zwar ist die Harfe nicht ganz so alt, doch Hinweise deuten auf die Entwicklung der Harfe bereits 3.000 v. Chr. im alten Mesopotamien hin. Zahlreiche Sagen erzählen von diesem Instrument; die wohl bekannteste ist die Erzählung von Orpheus, der von Appolon eine Lyra überreicht bekam, die seinen betörenden Gesang begleiten sollte.

In diesem Konzert wollen die Musikfestspiele Saar diese beiden wohl ältesten kulturellen Errungenschaften des Menschen zusammenbringen.

Mit dem Duo Argmann begrüßen wir ein vielseitiges wie hochkarätiges Ensemble: Antonia Argmann ist Soloharfenistin des Saarländischen Staatsorchesters. Schon mit 15 Jahren wurde sie Jungstudentin an der Hochschule für Musik Würzburg und legte dort später ihr Diplom mit Auszeichnung und das Meisterklassendiplom ab. Sie tritt sowohl als Solistin als auch in verschiedenen Kammermusikbesetzungen auf. Weiterhin spielt sie regelmäßig als Aushilfe in zahlreichen Orchestern wie u.a. dem Gewandhausorchester Leipzig, den Bamberger Symphonikern, dem hr-Sinfonieorchester, dem WDR-Sinfonieorchester, dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, den Bremer Philharmoniker und ist auch als Solistin gefragt.

Der Bariton Maximilian Argmann, der schon früh im Windsbacher Knabenchor als Solist heraustrat, studierte Gesang an der Hochschule für Musik Würzburg und legte dort seinen künstlerischen Schwerpunkt auf das Kunstlied. Nach zahlreichen Opernengagements und Auftritten mit u.a. dem MDR Sinfonieorchester, dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin, L’Arpa festante, dem Windsbacher Knabenchor und dem Norddeutschen Figuralchor widmet er sich nun als freischaffender Künstler dem Opern-, Konzert- und Liedgesang.

Das traditionsreiche Weingut Van Volxem, das im 18. Jahrhundert als Klosterweingut ausgebaut und im 19. Jahrhundert von seinem Namensgeber Gustav Van Volxem übernommen wurde, erobert seitdem mit seinem Wein die Welt und bildet mit seinem abstrakten Neubau einen wunderbaren Ort, wo sich Moderne, Tradition und Natur begegnen.

Datum

29 Sep 2021
Vorbei!

Uhrzeit

19:30

Veranstaltungsort

Weingut Van Volxem
Wiltingen

Veranstalter

Musikfestspiele Saar
Website
https://musikfestspielesaar.de/veranstaltungen/naturgeister/